Selbstgenähter Leuchtstern

Diese Woche gab es endlich den ersten Schnee. Das war eine Überraschung. Leider war am frühen Morgen nicht mehr viel übrig von der schönen weißen Pracht, aber einfach nur die Schneeflocken fallen zu sehen, war schon eine große Freude. Da kann Weihnachten nun kommen.

Letzte Woche war ich in einem Laden und habe einen tollen Stern mit einer integrierten Lichterkette gesehen. Als ich den Preis gesehen habe, musste ich schlucken und habe mir gleich überlegt, wie ich das wohl selber hinbekommen kann. Nach einem kleinen Shopping Test-Marathon, bin ich dann bei IKEA fündig geworden. Und schwupps hat die Schiebegardine ANNO TUPPLUR eine neue Bestimmung gefunden.

Einen schönen dritten Advent.

DSC_2053

Was braucht man für den Leuchtstern?
Eine LED Lichterkette mit 10 Kerzen
Schiebegardine (z.B. ANNO TUPPLUR von IKEA)
Nähgarn
Vorlage für einen Stern

DSC_1997

Wie macht man den Leuchtstern?
Die Schiebegardine doppelt legen und mit der Sternvorlage fixieren.

DSC_1998

Nun fast einmal ganz um die Sternvorlage rum nähen. Nur oben eine Öffnung lassen.

DSC_2000

Dann etwa 0,5 cm neben der Naht die Form ausschneiden.

IMG_20171207_204444

In die Öffnung die Lichterkette reinstecken. TIPP: Ich habe die Lichter mit einem Kochlöffel in die richtigen Stellen geschoben,

Am Ende noch das Loch verschließen und fertig ist der leuchtende Stern.

DSC_2052

Viel Spaß beim Nachmachen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s