Selbstgenähter Leuchtstern

Diese Woche gab es endlich den ersten Schnee. Das war eine Überraschung. Leider war am frühen Morgen nicht mehr viel übrig von der schönen weißen Pracht, aber einfach nur die Schneeflocken fallen zu sehen, war schon eine große Freude. Da kann Weihnachten nun kommen.

Weiterlesen

Winterwunderland Hintertux

In der vergangenen Woche habe ich das „schneefreie“ Hamburg gegen das Winterwunderland Hintertux eingetauscht.  Wie ihr gelesen habt, war ich unterwegs und heute wollte ich einige Bilder mit Euch teilen. Wir sind bei einer recht humanen Schneelage am Ende des Zillertals angekommen und dann hat es angefangen zu schneien. In der gesamten Woche hat es mehr als einen Meter geschneit und die gesamte Landschaft weiß gepudert.  Zwischendrin hat es dann auch mal wieder getaut, doch es hat immer wieder neu geschneit.

Das hat natürlich für mich als Skifahrerin zu super Bedingungen auf dem Berg geführt. Neben Pulverschnee konnte man prima in dem gespurten Neuschnee fahren. Beim nächsten Mal würde ich mich trotzdem über etwas mehr Sonne und gerne Schnee in der Nacht freuen.

Schaut einfach selber!

Hintertux

Hintertux_01

Hintertux_02

Hintertux_03

Bis nächste Woche!

PS: Und einen Germknödel mit extra viel Vanillesoße gab es natürlich auch 😉

Vogelfutter Selbstgemacht – ein netter Spaß für Kinder und Erwachsene

Soviel Schnee wie in den letzten zwei Wochen hatten wir in Hamburg schon lange nicht mehr. So toll der Schnee auch für die Kinder ist, so schwieriger ist es für die Vögel nun Futter zu finden. Diesem Problem wurde mit einem Angebot in der Kita entgegengewirkt. Die Kinder haben mit den Erziehern kleine Futterhäuser gebaut und dann im Garten aufgehängt. Als ich meinen Sohn am Abend gefragt habe, was das Beste am Tag war, dann meinte er: Das Aufhängen der Vogelfutterhäuschen im Garten. Und er war so begeistert, dass er das unbedingt selber machen wollte.

Und los ging das Basteln und Matschen!

Vogelfutter

Was braucht man für das DIY Futterhaus?
Leeres Tetra Pak
Palmin
Sonnenblumenkerne
Erdnüsse
Fettfutter
Teppichmesser
Stock

Vogelfutter_01

Wie macht man das DIY Futterhaushaus?
Zuerst die Körner, Erdnüsse und das Fettfutter mischen.

Vogelfutter_02

Dann das Fett im Topf schmelzen lassen. (Tipp: Die genauen Mengenangaben kann man einfach googeln. Im Internet gibt es viele Rezepte.) Ich habe 300g Fett und 300g Körnermischung verwendet.

Vogelfutter_03

Nun die Körner in die flüssige Fettmasse einrühren.

Vogelfutter_03

Am Ende in das leere Tetra Pak einfüllen.

Vogelfutter_04

Die Flüssigkeit erkalten lassen und dann einen Stock ins untere Drittel des Tetra Paks einfügen und kleine Fenster in das Tetra Pak schneiden.

Vogelfutter_05

Das DIY Futterhaus kann man an einem Baum aufhängen, oder einfach auf dem Balkon platzieren.

Viel Spaß!

Frohes neues Jahr mit dem Mimosenkranz

Zuerst einmal wünsche ich Euch allen ein frohes neues Jahr! Nun gut, dass Jahr hat schon acht Tage, aber ich denke, dass ich trotzdem heute nochmal diesen Gruß aussprechen kann. Zumal ich mich in diesem Jahr noch nicht bei euch gemeldet habe.

2016: Das wird ein spannendes Jahr! Zum einen freue ich mich auf ganz viele neue Beiträge, die ich mit Euch teilen kann und die hoffentlich wieder euer Interesse wecken und zum anderen werde ich dieses Jahr das Projekt: mein Blog auf der eigenen URL in Angriff nehmen. Die Domain ist schon besorgt und nun müssen die weiteren Schritte erledigt werden. Und neben dem Blog stehen in diesem Jahr auch noch viele andere spannende Dinge an. Ich werde euch da auf dem Laufenden halten.

Ich hoffe, Ihr seid alle gut gestartet in dieses Jahr und habt den ersten Schnee genossen. Ja, ihr lest richtig: bei uns in Hamburg hat es nun schon zweimal geschneit in diesem Jahr. Heute habe ich sogar meinen Sohn mit dem Schlitten in den Kindergarten gebracht. Man muss dazu sagen, dass er manchmal absteigen musste, da die Gehwege dann doch schon so gut geräumt waren. Egal! Er hatte Spaß und ich war am Ende ordentlich erschöpft.

Und was macht man an so einem grauen Tag – es hat nämlich morgens angefangen zu regnen? Ich habe meine alten „Inspirationsblätter“ (Ausschnitte aus Zeitungen und Zeitschriften mit Sachen, die ich immer schon mal machen wollte) herausgeholt und bin dabei über den leuchtend gelben Mimosenkranz mit Eukalyptus gestolpert.  Und den habe ich heute in etwas abgewandelter Form nachgebunden. Ein super Hingucker an einem grauen und regnerischen Tag!

Seht einfach selber!

Mimosenkranz

Was braucht man für den Mimosenkranz?
Mimosen
Buchsbaum
Efeuranke
Draht

Mimosenkranz_01

Wie macht man den Mimosenkranz?
Zuerst die Efeuranke zu einem kleinen Kranz binden (etwa 10 cm Durchmesser).

Mimosenkranz_02

Nun die Buchsbaumstücke mit dem Draht rund um den Efeukranz binden. Dabei ähnlich vorgehen, wie bei meinem Adventskranz, den ich euch vor Weihnachten vorgestellt habe.

Mimosenkranz_03

Dieser Buchskranz bildet die Basis für den Mimosenkranz.

Mimosenkranz_04

Nun die einzelnen Blütenstängel der Mimose in kleinen Gruppen auf den Kranz legen und festbinden.

Mimosenkranz_05

Am Ende die letzten Mimosen im Kranz unter die erste Lage Mimosen legen, abbinden und fertig ist der Mimosenkranz.

Mimosenkranz_06

Ich habe ihn bei uns ins Wohnzimmer gehängt und nun leuchtet es sehr fröhlich von der Wand.

Liebe Grüße und bis nächste Woche!

Wenn Ihr Fragen zu dem Kranz habt, dann meldet Euch gerne.