Inspirationen für Osterdeko 2015

Nach nun zwei Beiträgen zu Ostern kommt heute der Abschluss mit einigen meiner diesjährigen Osterdekorationen. Dazu habe ich nicht viel Neues – nur den Holzhasen und die Hasenkerzenlichter – gekauft, sondern einfach Dinge, die ich bereits von den letzten Osterfesten oder zur alljährlichen Dekoration habe, neu zusammengestellt. Heute zeige ich Euch also keine großen Anleitungen, sondern teile einfach einige kleine Oster-Inspirationen als Bilder.

Was braucht man für die Osterdeko 2015:
Glasgefäße – Vasen und Gefäße mit Deckel (IKEA)
Papp-Eier
Weidenkranz
Grüne Dekosteine
Ostergras
Holzhasen (von depot)
Hasenteelichter (von depot)
Hasenklammer

Hase und Blume

osterdeko_04

Osterkranz mit „Ei im Glas“

osterdeko_01

„Ei im Glas“

osterdeko_02

„Hasenlichter“ im Glas

osterdeko_03

Hase am Kranz

osterdeko_05

Hiermit wünsche ich Euch ein frohes Osterfest und wünsche Euch viel Spaß beim Dekorieren!

 

Einfacher Osterkranz mit Moos

Nachdem ich Euch letzte Woche meine simplen, aber effektvollen Ostereier gezeigt habe, kommt heute die ganz einfache Variante von einem Osterkranz. Am letzen Wochenende habe ich mir zwei Platten Moos auf dem Markt gekauft, da ich einen weichen Untergrund für meine Osterhasen-Deko haben wollte. Nachdem ich dann meine Etagere „vermoost“ hatte und die Lindt Schokohasen und Wachteleier darauf gesetzt hatte, war immer noch etwas Moos da. Was tun mit dem Moos?

In meiner Bastelkiste waren noch die Strohkränze von Weihnachten, die ich normalerweise für den Adventskranz verwende. Und warum eigentlich immer nur Adventskranz? Ein Osterkranz lässt sich doch sicherlich auch schnell herstellen.  Und das habe ich dann gemacht. Schaut einfach selbst!

Osterkranz_01

Was braucht man für den Osterkranz?
Strohkranz als Basis
Moos
Blumendraht
Deko – z.B. Wachteleier, kleine Schokohasen, ein halbes Ei
Heißklebepistole

Wie mache ich einen Osterkranz?
Die Moosplatten ein wenig kleiner machen, um den Strohkranz legen und mit dem Draht fixieren. Das immer wieder machen, bis der ganze Kranz mit Moos umrundet ist.

Osterkranz_02

Nun den Kranz  auf einen Teller legen und mit dem Dekorieren beginnen:
+ Ich habe drei Wachteleier auf kleine Spieße geklebt und dann in den Kranz gesteckt.
+ Da ich sowieso noch kleine Lindt Schokohasen hatte, wurden die auch aufgespießt und dann als nettes Pärchchen in den Kranz gesteckt.
+ Und am Ende habe ich dann noch ein halbes Ei mit der Heißklebepistole auf dem Kranz fixieren.

Osterkranz_03

In die Mitte des Kranzes habe ich noch einen Topf mit kleinen Osterglocken gestellt. Diesen Topf kann man schnell ersetzten, falls die Blumen verblüht sind und durch andere Blumen ersetzen.

Zwischendurch den Kranz mit Wasser besprühen, so dass der Kranz nicht komplett austrocknet.

 

Muster-Eier als simple Osterdeko

Heute startet der Frühling und auch das Osterfest steht schon fast vor der Tür. Überall blühen schon die Krokusse und die ersten Osterglocken öffnen ihre Blüten. Die Eisdielen machen wieder auf und alle haben schon Lust auf die ersten warmen Tage und den Frühling.

Da liegt nichts näher als Zeit in das Aufpeppen der Osterdeko zu nutzen und neue Dinge auszuprobieren. In einer meiner alten „LIVING AT HOME“ Zeitschriften habe ich verschiedene Varianten gesehen, wie man Eier färben kann. Dazu muss man die Eier einfach bekleben und dann „kalt“ färben – entweder mit Masking Tape oder einfach mit mit Aufklebern auf Plastikbasis (kein Papier).

Osterdeko_01

Was braucht man für die Muster-Eier?
Hart gekochte Eier
Kaltfärbefarbe
Aufkleber auf Plastikbasis, z.B. Schmetterlinge
Metallische Buchstabenaufkleber
Masking Tape
Gläser

Osterdeko_03

Wie macht man die Muster-Eier?
Zuerst einmal müssen die Eier hart gekocht werden. Damit sie nicht platzen, am besten ein kleines Loch oben und unten in das Ei stechen bevor sie in das heiße Wasser gelegt werden.

Dann die Eier ein wenig abkühlen lassen und nun mit dem Bekleben beginnen:
Variante 1: Sehr schmales Masking-Tape einfach wild um das Ei spannen um ein schönes Muster zu bekommen.
Variante 2: Bei der geometrische Variante mit etwas dickerem Masking-Tape arbeiten und dazu einmal vertikal und einmal horizontal einen Streifen Tape kleben.
Variante 3: Mehrere Schmetterlings-Aufkleber auf das Ei kleben.

Osterdeko_02
Variante 4: Metallische Buchstaben auf das Ei kleben und hin und wieder durch einen Schmetterling ergänzen.

Osterdeko_04

Nun die Kaltfärbefarbe vorbereiten. Dazu das Färbemittel einfach ins Wasser legen und noch etwas Essig hinzugeben. Tipp: Folgt am besten der Packungsanleitung. Es ist sehr einfach.

Osterdeko_05

Nun können alle beklebten Eier in die Gläser mit der Kaltfärbefarbe gelegt werden.

Osterdeko_06

Nach der vorgegebenen Färbezeit die Eier mit dem Löffel aus dem Färbemittel nehmen und kurz mit etwas Küchenpapier abtupfen.

Osterdeko_07

Nun ein wenig abwarten bis die Farbe komplett getrocknet ist und dann die Kleber wieder entfernen.

Osterdeko_08

Und fertig ist eine einfache und simple Osterdeko, die schon etwas hermacht! Vor allem wenn man sie mit den Buchstaben einfach personalisiert.

Osterdeko_09

Gebt mir gerne gerne Feedback, wie diese Deko bei Euch so angekommen ist!

In den nächsten Tagen melde ich mich noch mit meiner Idee für einen simplen Osterkranz. Besorgt euch gerne schon einmal etwas Moos.

Bis dahin wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende!

Rosen-Arrangement – der alternative Blumenstrauß

Nach einer tollen Woche im Winter-Wunderland Österreich bin ich nun wieder zurück in Hamburg. Nach zwei fehlenden Wintern in den letzten Jahren war es toll einfach mal wieder eine Menge Schnee zu sehen, das Knirschen unter den Schuhen zu hören  und das Gefühl von kompletter Ruhe in den verschneiten Bergen zu erleben. Und dazu kam dann noch das gute Essen – Germknödel mit Vanillesoße, Frittatensuppe und ganz leckere Nachtische.

Wieder zurück stand dann gleich der Frühling vor der Tür mit viel Sonne und dem ersten warmen Tag. Das hat dann gleich das Gefühl für ein wenig „leichten“ Blumenschmuck wachgerufen. Statt wieder einen klassischen Strauß zu binden, habe ich dieses Mal einfach einzelne Blumen zusammengestellt und in verschiedene Gefäße verteilt.

Rosen-Arrangement_01

Was braucht man für das Rosen-Arrangement?
6 rosa Rosen
Blumengrün
Efeublätter
Glasvase
Reagenzgläser
Grüne Dekosteine
Schlanke Glasvasen

Wie gestaltet man das Rosen-Arrangement?
Für die vier Rosen im Glas zuerst grüne Dekosteine in die große Glasvase füllen.  Nun einzelne Efeu-Blätter auf den grünen Dekosteinen arrangieren. Dann die vier Reagenzgläser mit Wasser füllen, in die Dekosteine stecken und die Rose auf die passende Länge schneiden.
TIPP: Nicht alle Rosen auf eine Länge schneiden, sondern ein wenig mit der Länge experimentieren.

Rosen-Arrangement_02

Für die zwei Vasen am Fenster – oder wo immer sie auch hinstellen möchtet – die schlanken Glasvasen mit Wasser füllen und dann ein oder zwei großflächige Blätter aus dem Blumengrün hineinstecken. Nun die Rose auf die passende Länge schneiden und fertig ist der „alternative“ Blumenstrauß.
TIPP: Wenn Ihr noch Reste von einem alten Blumenstrauß habt, dann könnt Ihr schauen, ob ihr zu den großflächigen Blättern noch filigrane Elemente dazu steckt.
UND: Wer sagt, dass man nur eine Blume dort reinstecken kann, probiert es doch auch mal mit einer weiteren Blume aus, die dann vielleicht etwas länger, oder etwas kürzer ist.

Rosen-Arrangement_03

Viel Spaß beim Blumen arrangieren und bis nächste Woche!