Selbstgenähter Leuchtstern

Diese Woche gab es endlich den ersten Schnee. Das war eine Überraschung. Leider war am frühen Morgen nicht mehr viel übrig von der schönen weißen Pracht, aber einfach nur die Schneeflocken fallen zu sehen, war schon eine große Freude. Da kann Weihnachten nun kommen.

Weiterlesen

Valentinskarte mit „fliegenden“ Herzen

Nächste Woche Dienstag ist Valentinstag und man kommt dieses Jahr gefühlt kaum um diesen Tag herum, weil man auf allen Kanälen mit diesem Thema “bestrahlt” wird. Egal ob beim Einkaufen, im Fernsehen, im Internet oder im Blumenladen überall stahlen einen rosa oder rote Herzen entgehen und versuchen uns zu süßen Einkäufen zu verleiten. Bisher bin ich standhaft geblieben und habe mich lieber selber an ein eigenes Valentinsprojekt gewagt.

Weiterlesen

„Städtischer“ Schlüsselanhänger

Diese Woche habe ich mich an ein recht schnelles und dabei sehr effektvolles Projekt gemacht. Den “Hamburg” Schlüsselanhänger. Im Rahmen von meinem Nähkurs habe ich den schon einmal gemacht. Und hatte das schon fast wieder vergessen. Beim Durchforsten von meinen Nähmaterialen habe ich ihn dann wieder gefunden und an meinen Schlüssel gehängt.

Einen Tag später werde ich darauf angesprochen, ob ich noch mehr davon habe, denn das wäre DAS passende Geschenk für einen Hamburg-Besucher. Da habe ich sofort meinen abgegeben und eine große Bestellung mit Schlüsselanhänger-Materialien bei der Nähzauberei gemacht.  

Weiterlesen

Das blaue Kleid

Wie habt ihr die letzten zwei Wochen erlebt? Ich hoffe, ihr seid alle von den wilden Wettern verschont geblieben. Bei uns in Hamburg war es eigentlich sehr beständig und schön. Es gab nur hin und wieder Regenschauer, die urplötzlich und unwetterartig nieder gegangen sind. Und keine 10 Minuten später war es wieder sonnig und warm. Sehr komisch und vor allem unberechenbar. Aber die Wärme tut einfach gut. Genau das richtige Wetter um mal wieder was zu nähen. 

Vor einiger Zeit habe ich bei Karstadt in der Stoff-Abteilung einen tollen blauen Jersey-Stoff gefunden. Und ich muss dazu sagen: der Stoff hat genau “mein Blau”. Lange habe ich nach dem perfekten Muster für das Kleid gesucht. Und dann bin ich im Stoff & Stil Katalog fündig geworden. Da gab es ein Muster (Nr. 23114) für ein einfaches und leichtes Sommerkleid und das habe ich ausprobiert und etwas umgewandelt. 

Seht selber!

Kleid

Was braucht man für das Kleid?
Stoffmuster (Nr. 23114)
Stoff
Garn
Schere
Stecknadeln
Nähmaschine

Wie macht man das Kleid?
Zuerst das Muster auf den Stoff übertragen (Ich habe die Ärmel auch übertragen und sie am Ende dann doch nicht angesetzt.).

Kleid_01

Das alles ausschneiden.

Kleid_03

Nach Anleitung zuerst die Schulternaht zusammennähen und innen versäubern.

Kleid_02

Dann den Halsausschnitt umlegen und nähen.

Kleid_04

Nun die Seitennähte abstecken und zusammennähen.

Kleid_05

Das Kleid auf die richtige Länge kürzen und unten umnähen. Nun die Ärmel umbügeln und zusammennähen. Fertig ist das blaue Kleid! Und bei der aktuellen Wetterlage ist es ein echter Hingucker!

Kleid

Bis nächste Woche

Mein Nähkurs – das habe ich bisher genäht

Wie ich schon Anfang des Jahres verraten habe, hat mir mein Mann zu Weihnachten einen Nähkurs geschenkt. Und nach kurzer Recherche im Netz bin ich gleich bei mir um die Ecke fündig geworden: Die Manufaktur Kah. Eine gemütliche, familiäre Nähwerkstatt im Herzen von Wandsbek.

In den letzten drei Wochen habe ich dann im Nähkurs vor allem das Projekt „Jersey“ und Reißverschluss gestartet. Bisher bin ich immer etwas verzweifelt, da meine eigene Maschine nicht wirklich „jersey“-tauglich näht. Es gibt keinen richtigen Stich und wer bereits mit Jersey gearbeitet hat, der weiß, dass sich Jersey gerne rollt und hin und wieder sein Eigenleben entwickelt. Daher habe ich nun auf den ein oder anderen Tipp gehofft und bin auch fündig geworden.

Das erste Projekt war das Jersey T-Shirt mit Bündchen am Hals und den Armen (Schnittmuster aus der OTTOBRE design). Ich persönlich bin damit sehr zufrieden. Nur mein Sohn hätte gerne vorne noch einen Dino der Fleisch frisst drauf.

Nähkurs

Vor dem Kurs habe ich schon einige Male mit Jersey gearbeitet, doch an einen Reißverschluss habe ich mich noch nicht gewagt. Nachdem ich bei mahler.stoffe neulich so einen tollen grauen Wachsstoff mit weißen Sternen gefunden habe, stand schnell fest, dass ich eine Kulturtasche nähen möchte. Dazu hatte ich aus meinem Nähbuch eine Vorlage und habe sie etwas abgewandelt.

Nähkurs_01

 

Nähkurs_02

Und am Ende kam dann noch ein Loop-Schal auf das Programm – Jersey kombiniert mit einem Polostoff halten einen bei diesem „winterlichen“ Wetter schön warm.

Nähkurs_03

 

Nähkurs_04

Und noch habe ich eine weitere Session vor mir. Mit einem kleinen Körbchen habe ich schon angefangen und dann mache ich mich an einen der Schamützen von der Manufaktur Kah (oder mir fällt noch was ganz anderes ein).

Bis nächste Woche!

 

Das „Tatü“ Täschchen

Diese Woche habe ich mal wieder meine Nähmaschine rausgeholt und einige Nähprojekte gestartet. Da die Weihnachtszeit 2015 bei mir eher „näh-“frei war, hatte ich zu Beginn des Jahres wieder richtig Lust auf die Arbeit mit Stoff und Faden. Einen Ansporn zum Nähen hat da sicherlich auch der Gutschein für einen Nähkurs gegeben, den ich zu Weihnachten bekommen habe. Nun wälze ich Nähanleitungen, schaue nach kleinen Projekten und mache mir Gedanken zu Stoffen. Und am 1. Februar geht es dann los mit dem Kurs. Ich freue mich schon riesig und werde Euch berichten.

Ein Vorteil beim Nähen war, dass ich meinen Vorrat an Kissenhüllen wieder aufgefüllt habe, denn bald kommen wieder Kinder auf die Welt und da habe ich immer meine eigenen individuellen Geschenke. Und neben den Kissen habe ich mich an ein neues Projekt gewagt: Das „Tatü“ Täschchen. Alle um einen rum schniefen wieder und auch bei mir läuft hin und wieder die Nase. Die normalen „Plastikhüllen“ für die Papiertaschentücher sind nun nicht unbedingt der Hingucker und da dachte ich, dass ich mir eine schöne Hülle nähen kann.

Seht einfach selber!

DSC_0883

Was braucht man für das „Tatü“ Täschchen?
Baumwollstoff in 14x15cm plus 1cm Nahtzugabe
Nähgarn
Knopf
Band

Wie mache ich das „Tatü“ Täschchen?
Baumwollstoff in zwei Farben auf die richtige Größe zuschneiden, rechts auf rechts legen und die beiden Stoffteile fixieren.

DSC_0868

Dann die beiden Stoffteile vernähen bis auf eine kleine Lücke…

DSC_0869

zum Umdrehen.

DSC_0873

Nun entscheiden, welche Seite nach innen und welche nach außen gehen soll. Bei mir war das die karierte Seite. Die lange Seite direkt in der Mitte falten und fixieren, wobei der Innenstoff dann außen ist.

DSC_0874

Dann die beiden Seiten vernähen mit etwa 0,5 cm zum Rand.

DSC_0876

Um die dreidimensionale Sicht zu haben, die Ecken abnähen (ca. 1 cm vom Rand).

DSC_0877

Und alles umdrehen und die Schlaufe fixieren und annähen.

DSC_0878

Am Ende den Knopf festnähen.

DSC_0879

Fertig!

DSC_0885